Fechtverband Niedersachsen

Finden Sie den Verein in Ihrer Nähe.
( ! ) Es gibt neue Nachrichten auf der Hauptseite

Information zum Datenschtuz

 

18.04.2018

Ab dem 25.05.2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EUDSGVO) und muss auch angewandt werden. Der Fechtverband Niedersachsen (FN) ist zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet. Dies betrifft personenbezogene Daten in jeder Hinsicht.

Es gibt rechtzeitig eine Datenschutzerklärung auf der FN-Website.

Wir haben keine speziellen Serviceangebote auf unserer Homepage und werden auch keine zusätzliche Zustimmung zur Datenschutzerklärung abfragen. Wir machen darauf aufmerksam, der FN erhält die personenbezogenen Daten nicht von Fechterinnen und Fechtern direkt, sondern von den angeschlossenen Vereinen. Es muss daher sicher gestellt sein, dass die Vereine sich um die Zustimmungen der Fechterinnen und Fechter gekümmert haben. Die Vereine müssen dies nachweisen können, daher empfiehlt es sich, die Zustimmungen schriftlich einzuholen. Die Zustimmung sollte sich auf die persönlichen Daten wie auch auf die Bildrechte beziehen.

Nutzer der DFB-Homepage, des Service-Portals und des Ophardt-Systems stehen die Erklärungen auf der DFB-Homepage zur Verfügung.

Es ist empfehlenswert, sich auf www.fechten.org/hinweise-zum-datenschutz weiter zu informieren.

 

Der Verband informiert

Die DFB Vorschriften über die Ausrüstungsvorschrift 2018 werden im Verband angewendet.

Die Änderung Ausrüstungsvorschriften 2018 werden akzeptiert.

Auf Turnieren der Verbandsebene muss die vollkommende Umstellung der Masken auf Masken mit Metallbügel erst ab Saison 2018/2019 abgeschlossen sein.

Das bedeutet, dass ab Sasion 2019/2020 sind nur noch, wie auf nationaler Ebene, die Masken mit Metallbügel gültig.

 

Hier die aktuellen Ausrüstungsvorschriften zum downloaden:

Ausrüstungsvorschriften (Stand: 20.01.2018)

Änderung zu den Ausrüstungsvorschriften

Deutsche Seniorenmeisterschaften 2018 in Bad Dürkheim

Niedersächsische Teilnehmer Foto: privat

 13.04.2018

Titel für Rainer Rauch und Karin Jansen

                                     

 

Einmal mehr kehrten die Seniorenfechter erfolgreich aus Bad Dürkheim zurück. Wie im Vorjahr hatten sich 27 niedersächsische Fechter zum Start angemeldet. Erfreulich ist, daß mehr jüngere Fechter die Teilnahme wagten. Die älteren Fechter blieben aber immer noch am erfolgreichsten.

 

Damensäbel

Gestartet wurde das Turnier im Säbel. Ohne Niederlage belegte Karin Jansen (TKH) in der AK60+

den Platz 1 vor Petra Both (HH).

 

Herrensäbel

Hier konnte Heinrich Böhmer (WOB) in der AK 60+ nach einer 10:9 Niederlage gegen Rainer Steidl (Leipzig) eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Volkhard Herbst (HI) gelang es nicht, einen seiner Vorjahrestitel in der AK 70+zu verteidigen. Er landete nach einer Niederlage gegen Wolf Nettingsmeyer (Herford) auf Rang 5.

 

Herrenflorett

In dieser Waffe trafen Heinrich Böhmer (WOB) und Berthold Schaum (FKH) in der AK 60+ im Halbfinale aufeinander. Böhmer gewann mit 10:7 und zog ins Finale ein. Dort unterlag er Titus Förster aus Dörnigheim mit 1:0! So blieben Bronze und Silber für die beiden Niedersachsen. In der AK 70+ unterlag Hans Visser (EMD) dem Franken Hanns Prechtel (Nürnberg) mit 1:10 und belegte Platz 7.

 

Damenflorett

Hier gab es zwei Silbermedaillen. Bärbel Gorius (WOB) mußte dieses Mal eine 2:1 Niederlage gegen ihre ewig gleiche Finalgegenerin Brigitte Greunke (Waldshut) in der AK 70+ hinnehmen. Karin Jansen (TKH) unterlag knapp mit 10:9 gegen Ute Wessel aus Bonn. Bei den jüngeren Damen gelangte Katharina Kroggel (FKH) nach einer 10:8 Niederlage auf Rang 8.

 

Herrendegen

Eine tolle Leistung ist die Bronzemedaille im Herrendegen 60+ von Frank Gerber (TKH), der hinter Volker Fischer (TBB) und Achim Bellmann (Leverkusen) mit Rainer Kluge (Darmstadt) auf dem 3. Platz landete. 9. wurde Werner Hensel (BS). Im Herrendegen 50+ errang Niklas Schlüter (BS) Platz 8. In der Klasse 40+ konnte Rainer Rauch (TKH) gegen Jens Stephan (Heidelberg) nach einem spannenden 10:9 Sieg Deutscher Meister werden.

 

Damendegen

Hier unterlag im Finale Bärbel Gorius mit 10:8 gegen Ute Schiffmann aus Nürnberg und landete auf dem Silberplatz. Karin Jansen setzte sich in der Direktausscheidung souverän bis zum Finalgefecht (10:4) gegen Dagmar Heinzelmann (Heidelberg) durch und belegte Platz 1.

 

Gold:                           Silber:                          Bronze:

 Karin Jansen (Sä)         Karin Jansen (Fl)          Frank Gerber (De)

 Karin Jansen (De)         Bärbel Gorius (Fl)         Berthold Schaum (Fl)

 Rainer Rauch (De)        Bärbel Gorius (De)

 Heinrich Böhmer (Sä)

 

Weitere Ergebnisse lassen sich wie immer nachlesen unter:

www.fencingworldwide.com/de/competition/14886-17/tournament/

 

 

Karin Jansen

 

 

Geburtstagsglückwünsche

Der Fechtverband Niedersachsen gratuliert dem Fechturgestein Isengard Franke aus Hameln zum 90sten Geburtstag ganz herzlich und wünscht ihr viel Gesundheit und das sie dem Verband und den Fechtern noch lange ihren Sportsgeist weiter gibt.

 

Der Vorstand vom Fechtverband Niedersachsen informiert

Der Vorstand hat beschlossen, das diesjährige Drachenturnier in Munster am 14./15. April noch in der Wertung 2017/18 zu berücksichtigen.

 

Norddeutsche Seniorenmeisterschaften 2018

20.03.2018

Erfolgreich und in freundschaftlicher Atmosphäre verliefen die 28. Ndt. Seniorenmeisterschaften im TKH. Leider haben viele Fechter abgesagt, sodaß statt der gemeldeten 138 nur 120 an den Start gingen. Um die große Teilnehmerzahl zu bewältigen, wurden insgesamt 11 Fechtbahnen im Hause verlegt. So konnte der Zeitplan an den beiden Turniertagen gut eingehalten werden. Kondition mussten die Degenherren der AK 50 beweisen, die in einer Runde mit 15 Teilnehmern jeder gegen jeden gefochten haben. Dank sei den Teilnehmern gesagt, die unermüdlich in ihren Runden jurierten. Eine Turnierüberschneidung verhinderte mehrere Kampfrichter als auch Turnierteilnehmer. 

Der erfolgreichste Fechter des Turniers war bei den Herren der Säbelweltmeister Aleksandar Anastasov aus Skopje/MKD, der in der AK 70 in allen drei Waffen den ersten Platz belegte.

Bei den Damen waren erfolgreichste Turnierteilnehmerinnen Karin Jansen (TKH), die ebenfalls in allen drei Waffen der AK 60 gewann sowie Bärbel Gorius (VfL WOB), die im Degen und Florett der AK 70 siegte.

In den insgesamt fünf Altersklassen von 30 bis 70+  gingen 11 weitere Goldmedaillen an Fechter und Fechterinnen aus dem gesamten Bundesgebiet: Hamburg, Bremen, Berlin, Kiel, Dortmund, Landshut und Bruchsal, neun Medaillen blieben im Lande Niedersachsen.

Die hannoverschen Fechter waren mit 9 Siegen an der Vergabe der Goldmedaillen beteiligt. 

Über die folgenden Links können sie die Rundentableaus und die Ergebnissliste einsehen.

Rundentableaus

Ergebnissliste 

Traditionell ist das hannoversche Gersterbrot ein ganz wichtiger Bestandteil des Turniers geworden. Eine Siegerehrung ohne Medaillen und Urkunden wäre denkbar, aber nicht ohne ein Brot für jeden Teilnehmer. Sowohl Teilnehmer als auch Ausrichter waren mit dem Turnierverlauf äußerst zufrieden.

Und ganz nebenbei konnte man erkennen, daß nicht nur der Hauptverein  "160 TKH" feierte, sondern die Abteilung auch schon 110 Jahre alt geworden ist

Text: Karin Jansen                                                                                                  Foto: Kristina Wolff

 

WSC Frisia bei der Sportshow des Stadtsportbundes Wilhelmshaven

Herzlich Willkommen bei „ Miteinander – Füreinander 2018“, der großen Sportshow des Stadtsportbundes Wilhelmshaven. 16 Sportarten gingen auf die Reise „ kreuz und quer“ durch die Welt.

Die Fechtabteilung des WSC Frisia zeigte mit ihrer Choreographie unter dem Motto „ Österreich „ zu dem bekannten Radetzky-Marsch des Komponisten Johann Strauss in Reih und Glied ihre Präsentation. Die vielen Zuschauer in der Nordfrost-Arena verfolgten unseren Auftritt und unsere Einzeldarbietungen mit großem Interesse und Beifall.

Für den Niedersächsischen Fechtverband haben wir gleichzeitig zur Werbekampagne beigetragen.

Der Vorstand des FN weißt auf die neue Vorschrift des DFB hin

# # # #