Fechtverband Niedersachsen

Finden Sie den Verein in Ihrer Nähe.
( ! ) Es gibt neue Nachrichten auf der Hauptseite

Isengard Franke – Ein Leben für den Sport

In der Sporthalle fühlt sich Isengard Franke auch mit 85 Jahren noch pudelwohl (Foto: Nils Propfen).
In der Sporthalle fühlt sich Isengard Franke auch mit 85 Jahren noch pudelwohl (Foto: Nils Propfen).

Isengard Franke ist in der Fechterszene eine feste Institution. Seit Jahrzehnten leitet sie die Fechtabteilung beim Turn-Club Hameln und bildet in der Rattenfängerstadt junge Fechterinnen und Fechter aus. Am 23. März feierte die „Grande Dame“ des Fechtsports ihren 85. Geburtstag.

Isengard Franke liebt das Fechten. Seit fast 60 Jahren leitet sie die Geschicke beim TC Hameln. Sieben Deutsche Meister hat sie in dieser Zeit hervorgebracht. Sie selbst holte 2001 Bronze bei den Europameisterschaften der Senioren – Frankes größter Erfolg auf internationaler Bühne. Die größte Freude bereitet „Frau Franke“, wie sie seit Generationen liebevoll von ihren Schützlingen gerufen wird, das Training mit dem Nachwuchs. Die „Grande Dame“ des Fechtsports verfolgt dabei eine klare Philosophie: „Vor allen Dingen Ruhe bewahren – in jeder Beziehung. Die Stellung korrigieren, die Bewegungen korrigieren, aber in der Hauptsache Ruhe bewahren und auf jeden Einzelnen von den Kindern eingehen.“

Und genau dafür lieben die TC-Fechter „ihre“ Frau Franke. Luis Kirschning ist 15, hat aber schon als kleiner Junge mit dem Fechten angefangen. Seine Trainerin ist für den Schüler ein großes Vorbild. „Sie ist immer freundlich und offen. Sie hat eine gewisse Persönlichkeit, kann mit jedem umgehen. Das ist schon irgendwie was besonderes.“ „Was besonderes“ ist Isengard Franke auch aus Sicht der Eltern. „Frau Franke ist einfach ein Urgestein“, findet Volker Friedrichs. „Ein Urgestein im Fechtsport und natürlich auch für den TC Hameln. Die Fechtabteilung ist ohne Frau Franke eigentlich nicht vorstellbar.“

Jeden Montag und Donnerstag ist Isengard Franke in der Fechthalle. Seit Jahrzehnten. Sie ist die erste die kommt und die letzte die geht. Und das soll nach Meinung aller Beteiligten auch gut und gerne noch viele Jahrzehnte so weitergehen.

Der Vorstand des Niedersächsischen Fechtverbandes gratuliert Isengard Franke von ganzem Herzen zum 85. Geburtstag. Für die weiteren Lebensjahre wünschen wir ihr jede Menge Gesundheit und weiterhin ganz viel Freude am Sport. Mag Isengard Franke den Sportbetrieb in unserem Verband auch in Zukunft mit ihrem unermüdlichen Engagement bereichern. Happy Birthday!

Der Vorstand (Text: Vassili Golod)


# # # #