Fechtverband Niedersachsen

Finden Sie den Verein in Ihrer Nähe.
( ! ) Es gibt neue Nachrichten auf der Hauptseite

Liebig und Stienhenser beste Niedersachsen bei Junioren-DM

Die besten Junioren-Fechter Deutschlands (U20) sind am 25. und 26. April nach Weinheim gereist, um neue Florett-Meister auszufechten. Der Fechtverband Niedersachsen war mit acht Sportlern vertreten. Überzeugen konnten dabei insbesondere Melissa Liebig (ASC Göttingen) und Dominik Stienhenser (Osnabrücker SC). Beiden gelang der Einzug in die Runde der letzten 32.

Im Herrenflorett verpasste der Osnabrücker Florettspezialist Dominik Stienhenser nur knapp den Einzug ins Achtelfinale und musste sich mit Platz 20. begnügen. Auch Sebastian Scholz (TSV Hitzacker) und Lorenz Bahner (TSV Hitzacker) schafften den Sprung in die Direktausscheidung. Sie schieden hier in der zweiten Runde aus und landeten auf den Rängen 49. und 64. Enrique Pinto Dominguez (Eintracht Hildesheim) hatte Mühe in den Wettkampf zu finden und belegte in der Endabrechnung den 85. Platz. 

Das Damen-Quartett aus Niedersachsen präsentierte sich in der Vorrunde souverän. Melissa Liebig (ASC Göttingen), Aylin Reetz, Jana Wicke (beide Eintracht Hildesheim) und Charlotte Boldt (TV Uelzen) qualifizierten sich für die Direktausscheidung. Charlotte Boldt schied im 128er-Tableau aus und belegte den 73. Platz, auch Jana Wicke musste sich an gleicher Stelle geschlagen geben und belegte in der Endabrechnung den 80. Rang. Nach einem Freilos beendete Aylin Reetz ihren Wettkampftag im 64er-Tableau, Melissa Liebig setzte sich hier durch und wurde erst im 32er-Tableau von Valentina Moor gebremst.

Sybille Boldt

# # # #