Fechtverband Niedersachsen

Finden Sie den Verein in Ihrer Nähe.
( ! ) Es gibt neue Nachrichten auf der Hauptseite

WM 2016 der Fechtsenioren in Stralsund

Bronze Herrenflorettmannschaft mit Axel Nelles (Pulheim), Bertold Schaum (Hannover), Bruno Kachur (Ditzingen), Udo Jacobi (Duisburg), Roman Christen (TBB), Hanns Prechtel (Nürnberg).
Silber Damendegenmannschaft mit Bärbel Gorius (Wolfsburg), Astrid Kircheis (Quadrath-Ichendorf), Karin Jansen (Hannover), Bettina Fichtel (Friesenheim), 1. Reihe: Ute Schiffmann (Nürnberg) und Frauke Holbein (Neuß)
Weltmeister Damensäbelmannschaft mit "Hansi" HanseDom-Masquottchen" und den Fechterinnen Friederike Janshen (Lübeck) Steffi Raskop (Mannheim), Margit Budde (Hamburg), Brigitte Greunke (Waldshut), Karin Jansen (Hannover) und Annegret Hamann (Dortmund)

Zum ersten Mal richtete Deutschland eine Senioren-WM im Fechten aus.
Eine Woche lang kreuzten im HanseDom in Stralsund rund 700 Einzelstarter ab 50 Jahren und 57 Mannschaftfen aus 47 Nationen die Klingen. Ein war ein vom kleinen Landesverband Mecklenburg-Vorpommern (3 ½ Vereine!) toll organisiertes Turnier. Super!


Schön war auch, daß Zuschauer extra aus Niedersachsen angereist waren, um an dem Geschehen der WM teilzuhaben und die Wettkämpfer zu unterstützen. Die Aktiven sagen Danke!


Die Ergebnisse aus niedersächsischer Sicht:


Die besten Einzelergebnisse waren dieses Jahr zwei 5. Plätze jeweils im Degen durch Bärbel Gorius und Karin Jansen. In den Mannschaftswettbewerben waren die Niedersachsen an einer Gold-, Silber- und Bronzemedaille beteiligt.


Im Herrenflorett 60+ starteten unsere Fechter Bertold Schaum (DFH Hannover) (16.), Heinrich Böhmer (TV Jahn Wolfsburg) (23.), Werner Hensel (MTV Braunschweig) (34.) sowie in der Klasse 70+ Hans Visser (TV Emden) (18.) .
In der Mannschaft mit Udo Jacoby, Roman Christen, Bruno Kachur, Hanns Prechtl und Axel Nelles konnte Bertold Schaum die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.


Im Herrendegen 60+ startete Werner Hensel (MTV Braunschweig) und wurde 38. von 64 Konkonkurrenten.


Im Herrensäbel 60+ belegte Volkhard Herbst (Eintracht Hildesheim) Platz 25.


Im Damendegen 70+ rutschten Bärbel Gorius (VfL Wolfsburg) und bei den Damen 60+ Karin Jansen (TK Hannover) beide mit dem 5. Platz knapp an einer Medaille vorbei.


Die Damendegen-Mannschaft mit Frauke Hohlbein, Bettina Fichtel, Karin Jansen, Astrid Kircheis, Ute Schiffmann und Bärbel Gorius unterlag im harten Kampf Frankreich mit 26:30 und wurde Vize-Weltmeister.


Im Damenflorett verloren Bärbel Gorius (Wolfsburg) den Kampf um einen Medaillenplatz gegen Demaille aus Frankreich und landete auf Platz 8. Eine Runde vorher schied Karin Jansen (Hannover) knapp mit 9:10 aus und wurde 10.


In der Damenflorett-Mannschaft reichte es mit Stefanie Reese, Karla Seeliger, Christa Szymanski, Astrid Kircheis, Eva Schlede und Bärbel Gorius zum 5. Platz.


Im Damensäbel 60+ belegten Karin Jansen (Hannover) den 9. und Heidrun West (Wilhelmshafen) (70+) den 12. Rang.


Am letzten Wettkampftag schlossen im Mannschaftswettbewerb die Säbelfechterinnen Friederike Janshen, Steffi Raskop, Margit Budde, Brigitte Greunke, Annegret Hamann und Karin Jansen die Vorrunde ohne Niederlage ab. Das Finale erfolgte gegen Vorjahresweltmeister USA. In einem spannenden Kampf konnte den Amerikanerinnen der WM-Titel mit einem 30:27 Sieg abgenommen werden.


In der Nationenwertung belegte das deutsche Team bei dieser Heim-WM den ersten Rang. Der Medaillenspiegel weist fünf Gold-, vier Silber- und sieben Bronzemedaillen für Deutschland auf. Danach folgte die USA mit 4 Gold-, 6 Silber- und 10 Bronzemedaillen.


Die Spannung und Dramatik, die in vielen Gefechten lagen, spiegelt sich nicht immer in den Ergebnissen wider. Manchmal waren es knappe Kampfrichterentscheidungen. Oder es war einfach nur die Zeit, die in einem Gefecht zu schnell oder zu langsam verging.


Alle Platzierungen und Videos aus der Finalhalle findet man auf der Homepage der Veranstaltung unter: www.fencingworldwide.com/de/competition/11696-
15/tournament


Karin Jansen

Zum Anfang Nach oben

# # # #